Ist es sicher, LinkedIn zu verwenden?


LinkedIn ist die größte Social-Networking-Site für Unternehmen und Fachleute. Ihr Hauptzweck ist es, den Benutzern zu ermöglichen, sich mit Kollegen und Arbeitgebern zu verbinden. Im Gegensatz zu Facebook oder Twitter konzentriert sich LinkedIn in erster Linie auf berufliche Verbindungen und nicht auf soziale Interaktion. Aus diesem Grund gelten dort andere Regeln für die Arten von Daten, die Benutzer teilen können.

Die Sicherheit von LinkedIn ist etwas, das viele Leute in Betracht ziehen, bevor sie direkt eintauchen. Für diejenigen, die erwägen Erstellen eines LinkedIn-ProfilsSie müssen sich der möglichen Sicherheitsbedenken bewusst sein, die mit ihrem Konto verbunden sind - und auch der verschiedenen Möglichkeiten, wie sie es schützen können.

Ist es sicher, LinkedIn zu verwenden?

Genau wie viele andere soziale Netzwerke ist LinkedIn nur so sicher, wie Sie es machen. Standardmäßig teilt LinkedIn bestimmte Details, die andere vielleicht privat halten möchten. Gleichzeitig kann es andere Dinge privat halten, die Sie vielleicht öffentlich machen möchten. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre LinkedIn-Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen verwalten.

Wenn Sie Ihre Datenschutzeinstellungen bearbeiten möchten, greifen Sie darauf zu, indem Sie mit dem Mauszeiger über Ihr Profilbild oben rechts auf dem Bildschirm fahren und dann auf Verwalten neben Datenschutz & Einstellungen klicken.

Denken Sie bei der Nutzung von LinkedIn daran, dass alle Informationen, die Sie in Ihrem Profil veröffentlichen, als öffentliche Informationen betrachtet werden sollten. Jeder Beitrag, jeder Lebenslaufeintrag und jedes Status-Update ist eine öffentliche Übertragung. Durch die Verwaltung der Sicherheitseinstellungen von LinkedIn können Benutzer steuern, wie viele Informationen für Nicht-Kontakte zugänglich gemacht werden

Wenn die Privatsphäre-Einstellungen des Benutzers es zulassen, können andere ihre sensiblen Informationen sehen, und deshalb LinkedIn sollte mit Vorsicht verwendet werden.

Abgesehen von der Anpassung der Privatsphäre-Einstellungen von LinkedIn können Benutzer auch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um ihre Daten zu schützen. Eine der größten Schwachstellen der Website ist nicht wirklich einzigartig: Benutzer, die dasselbe Passwort auf mehreren Websites verwenden. Viele Social-Networking-Sites sind dem ausgesetzt, weil es eigentlich die Schuld der Benutzer ist. Dies gefährdet die Gesamtsicherheit einer einzelnen Seite. Site-übergreifende Passwörter sind nur so sicher wie die schwächste Site auf der Liste.

Zum Glück lässt sich dieses Problem leicht vermeiden, indem Sie für jede Website unterschiedliche Passwörter festlegen. Verwenden Sie für LinkedIn nicht das gleiche Passwort wie für andere Websites.

Tatsächlich ist LinkedIn ein bisschen sicherer als andere Social-Media-Seiten, weil von den Benutzern erwartet wird, dass sie sich nur mit professionellen Kontakten verbinden. Mit anderen Worten, es begrenzt die Anzahl der Personen, mit denen sich Benutzer verbinden können, indem es die Benutzer dazu ermutigt, sich nur mit den Personen zu vernetzen, die sie in einem professionellen Umfeld kennen.

In dieser Hinsicht macht LinkedIn die Daten sicherer. Die Benutzer verbinden sich nicht mit völlig Fremden oder Zufallsbekanntschaften. Sie können ein Stück Sicherheit haben, wenn sie wissen, mit wem sie ihre Informationen teilen.

Plattform für soziale Netzwerke

Obwohl LinkedIn mittlerweile die größte Social-Networking-Plattform für die Berufswelt ist, war sie nicht immer so sicher wie heute. Im Jahr 2011 stellten Sicherheitsexperten die Networking-Site wegen ihres schlampigen Umgangs mit Cookies in Frage. Im Jahr 2012 erlitt LinkedIn eine massive Sicherheitsverletzung, bei der sechs Millionen Passwörter kompromittiert wurden. Das Unternehmen hat seitdem Schritte unternommen, um seine Sicherheitsprotokolle zu verbessern.

Im Moment hat LinkedIn keine eklatanten Sicherheitsprobleme und ist genauso sicher wie jedes andere soziale Netzwerk. Es liegt an den Nutzern, ihre Daten sicher zu halten, indem sie ihre Sicherheitseinstellungen verwalten und nur die Informationen sichtbar machen, die sie öffentlich machen wollen.

Mit den vielen Vorteilen von LinkedIn sollten Berufstätige Machen Sie das Beste aus der Website. In puncto Sicherheit spricht nichts dagegen, dass sie die Vorteile dieser Social-Networking-Plattform nutzen.

Planen Sie eine Demo -
Wachsen Sie Ihr Unternehmen